Jack Daniel’s Single Barrel

Die Fässer für JACK DANIEL‘S Single Barrel Select stammen nur aus den oberen Etagen, dem sogenannten „Angel‘s Roost“

Ein einzigartiger Single Barrel

Die Fässer für JACK DANIEL‘S Single Barrel Select stammen nur aus den oberen Etagen, dem sogenannten „Angel‘s Roost“, deren Lagerhäuser in Lynchburg, Tennessee. Hier sind sie den jahreszeitlichen Temperaturschwankungen am stärksten ausgesetzt und reifen wesentlich intensiver. Kein Fass dieses besonderen Tropfens gleicht dem anderen in Farbe, Aroma und Geschmack. Für Jack Daniel’s Single Barrel werden nur die besten Fässer ausgewählt. Nur etwa jedes 100.  Fass wird vom Master Distiller zum JACK DANIEL’S Single Barrel bestimmt. Aus diesem Fass werden lediglich ca. 300 Flaschen gewonnen. Für einen one-of-a-kind flavour.

Tropfen für Tropfen – eindeutig ein Jack Daniel’s

Wie Jack Daniel zum Whiskey kam

Es gibt ein interessantes Foto, das in Jack Daniels altem Büro hängt. Es ist ein Bild von Jack, welches ihn inmitten seines Teams in Lynchburg zeigt. Was das Porträt so bemerkenswert macht, ist der Gentleman rechts neben Jack – ein afroamerikanischer Arbeiter. Angesichts der Zeit, zu der dieses Foto aufgenommen wurde – um 1900 – und der damaligen Rassentrennung, die den amerikanischen Süden eingenommen hat, ist es außergewöhnlich, einen afroamerikanischen Mitarbeiter neben einem Geschäftsmann und Firmeninhaber zu sehen. Aber gerade die räumliche Nähe in diesem Foto unterstreicht ihre bemerkenswerte Beziehung zueinander, die Jack letztendlich zum Whiskey führte. Mit aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich bei dem Mann auf dem Foto um George Green. Er war nicht nur ein Freund von Jack, sondern auch der Sohn von Nathan „Nearest“ Green. Und es war eben dieser Nearest Green, zusammen mit dem Pastor Dan Call, der Jack Daniel zeigte, wie man Whiskey herstellt.

Der Start einer erfolgreichen Geschichte

Jack ging bereits in sehr jungen Jahren von zu Hause fort und begann in den späten 1850er Jahren auf der Farm von Dan Call zu leben und zu arbeiten. Die Farm von Dan Call befand sich etwa fünf Meilen außerhalb von Lynchburg, in der Nähe von Lois, Tennessee. Call hatte auf seiner Farm eine Destille und Jack zeigte schon früh Interesse daran. Es war die Zeit vor dem Bürgerkrieg und somit stand die Call Destille immer noch unter der Aufsicht und Obhut eines versklavten Mannes namens Nathan „Nearest“ Green. Pastor Call und sein Distiller Nearest zeigten Jack wie man Whiskey herstellt. Es war aber vor allem Nearest, der in dem jungen Jack die Leidenschaft für das Handwerk entfachte.

Der Übergang an Jack

Wie so oft in der Geschichte war unter anderem eine Frau ausschlaggebend das Pastor Call das Whiskey-Geschäft aufgab. Er wurde von seiner Gemeinde und seiner Frau vor ein Ultimatum gestellt: Rückzug aus dem Whiskey-Geschäft oder Beendigung seiner Tätigkeit als Pfarrer. Glück für Jack, er konnte das Business übernehmen. Nearest, mittlerweile kein Sklave mehr, wurde von Jack angestellt als der erste Master Distiller der JACK DANIEL DISTILLERY. Jack Daniel hatte nie Sklaven, er lebte und arbeitete vielmehr Seite an Seite mit ihnen. Bei der Gründung der eigenen Destille waren Jacks Mitarbeiter ausschließlich Angestellte.

Nearest arbeitete als Master Distiller bis Jack 1881 seine Produktion in die Nähe einer Höhlenquelle verlegte. Dort setzten Nearests Söhne, George und Eli, und seine Enkel, Ott, Jesse und Charlie, die Tradition der Green Familie fort und arbeiteten in Jacks Destille.

Mittlerweile sind mehr als 150 Jahre sind vergangen, seit Nearest und Jack erstmals gemeinsam Whiskey herstellten. Bis zum heutigen Tag war durchgängig mindestens ein Mitglied der Green Familie in der JACK DANIEL DISTILLERY tätig. In Lynchburg, in Jacks altem Büro, hängt noch heute das Porträt von Jack und Nearests Sohn. Dokumentation der Freundschaft zweier Männer und ihrer gemeinsamen Leidenschaft zum  Whiskey brennen.

Whiskey „Old No.7“

Warum nannte Jack Daniel seinen Whiskey „Old No.7“. So genau weiß das bis heute niemand. Es gibt über ein Dutzend Theorien darüber.  Eine davon besagt, dass er den sieben wichtigsten Frauen in seinem Leben ein Denkmal setzen wollte. Jedoch kennt den wahren Grund nur Jack – und der lässt seine Biografen weiter rätseln. Traditionsreich wird seit 1866 „Old No.7“ nach dem unveränderten Originalrezept von Jack Daniel hergestellt. Sein rauchig-mildes Aroma hat ihn zu einem der bekanntesten Whiskey Klassiker gemacht. Ob pur, auf Eis, mit Cola, Ginger oder im Cocktail: Jack ist aus den Bars der Welt nicht mehr wegzudenken. Selbst die Geniesserinnen entdecken die Welt des Whiskeys immer zahlreicher für sich.

 

 

Charcoal Mellowing

Jeder Tennessee Whiskey von Jack Daniel’s wird mit dem eisenfreien Wasser aus der Höhlenquelle in Lynchburg hergestellt und durchläuft das „Charcoal Mellowing“: Holz vom Zuckerahorn wird kontrolliert zu Kohle verbrannt und drei Meter hoch aufgeschichtet. Durch diesen Filter sickert der Whiskey Tropfen für Tropfen, bevor er in die selbst gebauten Fässer gefüllt wird.

 

Eigene Fassherstellung

Ein Fass ist ein langjähriger Begleiter für einen Whiskey. Und es ist eine der wichtigsten Zutaten.

Das ist der Grund, warum Jack Daniel’s seine eigenen Fässer baut: aus amerikanischer Weißeiche und in sorgfältiger Handarbeit. Mit dem Toasten des Fassholzes wird dafür gesorgt, dass der Zucker im Holz karamellisiert und dem Whiskey seine satte Bernsteinfarbe verleiht. Jedes Fass wird nur ein einziges Mal verwendet, denn für Aroma und Farbe des Jack Daniel’s Whiskeys will man nur das Beste, was ein White Oak Barrel zu bieten hat.

Single Barrel Collection

Typisch für die Whiskeys aus der Single Barrel Collection sind die genaue Fass- und Lagerhausnummer sowie das Abfülldatum welches am Flaschenhals zu finden ist.

 

Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Taste meets Art: Große Kunst auf und um Weinflaschen Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe   Die Werke großer Künstler – auf Wein-Etiketten und -Seidenpapier: Das 5-Sterne-Superior-Hotel Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe präsentiert seinen Gästen diese Verbindung aus Genuss und Kunst in Form einer Ausstellung im „Sinnes- und Wandelgang“ des Hauses, die bis zum 24. Februar 2024 geöffnet […]

0 Kommentare

USB C Softtouch Cable

Cellularline Softtouch USB C Kabel Das Soft Cable ist das erste Kabel der Cellularline-Reihe welches einen Silikonüberzug hat. Es fühlt sich dadurch wunderbar weich an und hat eine tolle Haptik. Ich genieße es dieses Kabel im Auto zu nutzen. Das allerbeste: es verheddert sich durch das Silikon nicht. Aus Versehen knicken oder biegen… macht dem […]

0 Kommentare

Exklusiv – Restaurantführer TasteTwelve

Suchst Du noch ein exklusives Weihnachtsgeschenk?? TasteTwelve – der Restaurantführer mit Einladung Du möchtest als Genießerin in Deiner Stadt Stuttgart eine kleine kulinarische Reise antreten? Dann verschenke doch einfach einen TasteTwelve Retaurantführer. Limitiert auf 2.000 Stück in Stuttgart, ist TasteTwelve ein Restaurantführer und gleichzeitig eine Einladung, den eigenen kulinarischen Horizont zu erweitern, sorgsam selektierte Genusstempel […]

0 Kommentare

Tarzan schwingt durch Stuttgarts Dschungel

Tarzan hat den Weg in Stuttgarts Dschungel wieder gefunden Am 16.11.2023 erhoben sich die Vorhänge im Palladium Theater Stuttgart erneut zu Klängen aus der Feder von Phil Collins. Tarzan lebt ab jetzt wieder im Dschungel Stuttgarts, nach . Der Dschungel pulsiert, der Weg in eine eine bunte und vielfältige Welt öffnet sich. Redaktionsseitig durften wir […]

0 Kommentare

GC Schloss Weitenburg

  Golf Schnupperkurse für Jung & Alt Bist Du Dir noch nicht sicher ob Golfen der richtige Sport für Dich ist? Dann auf in den lanschaftlich toll gelegen GC Schloss Weitenburg Golfcourse. Erste Schwünge auf der Driving Range machen, sowie das Putten und das Chippen probieren… dafür bist Du dort genau richtig. Die dortigen Golf […]

0 Kommentare

Motorrad ‚Fahren ohne Führerschein‘

  Aktion Fahren ohne Führerschein Schon seit vielen Jahren gibt es diese Aktion ‚FOS‘ der Firma Limbächer  aus Filderstadt. Bereits seit 2018 begleite ich als Instructor das beliebte Event. Wo hat man als „Nichtinhaber der Klasse A“ schon die Gelegenheit zu testen ob Motorrad fahren etwas für einen ist… Am Samstag den 29.7.2023 waren die […]

0 Kommentare

Harley Davidson Stuttgart – Wiedereinsteiger Kurse

Du bist schon lange nicht mehr auf einem Bike gesessen? Dann nutze doch einfach die Harley Davidson Stuttgart Wiedereinsteiger Kurse dazu. Als profesionelle Fahrtrainer begleiten Dich „Instructor & Moderator für Zweiradsicherheit Bernhard Eckert“ und „Fahrlehrer Daniel Roter“:

0 Kommentare

Tina Turner Musical – Wow die Premiere war spektakulär

In der Tat: „Simply The Best“… Wow-Wow-Wow- was für ein spektakulärer Premierenabend Im Stage Apollo Theater in Stuttgart erlebten rund 1.800 Zuschauer:innen – darunter Stars wie Let´s-Dance-Jurorin Motsi Mabuse, Sängerin Cassandra Steen und Schauspieler Richy Müller – eine absolut außergewöhnliche Show. Und wir mittendrin. Ich habe nun ja schon so einige tolle Premiere Abende miterleben […]

0 Kommentare

Aisata is back in town

Tina – Das Musical Ich hoffe ihr erinnert euch noch an das Interview mit Aisata Blackmann. Sie spielte in Bodygard die Rolle der Rachel Marrone. Nach der Stuttgarter Produktion von BODYGUARD, mit Aisata in der Hauptrolle, ging sie nach Oberhausen zu BAT OUT OF HELL. Nun ist Aisata zurück in Stuttgart und wird uns als […]

0 Kommentare

Neujahrsempfang im „The Ratskeller“

the Weinbar – Amt für Aperitivo Geladene Gäste hatten die Gelegenheit einen kulinarischen Neujahrsemfang zu genießen. In „the Weinbar – Amt für Aperitivo“ stellte der neue Küchenchef Darius Graziano im „the Ratskeller“ sein kreatives Können unter Beweis. In einer lockeren, kompetenten Art wurde ein köstliches Flying Fingerfood Buffet präsentiert.             […]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert