Bikinifigurentrends – das Beauty Interview

Bikinifigurentrends – das Beauty Interview

Liebe Geniesserin, die Bikinisaison in diesem Jahr ist doch wirklich höllisch lang… echt schwierig sich da laufend von der besten Seite zu zeigen. Oder empfindest Du das anders? Achte einmal bei Prominenten auf deren Urlaubsfotos. Dort sieht man, dass sich immer mehr ihren Body formen lassen. Dabei wird Dir sofort klar, so haben Bella Hadid und Jessica Simpson den Bauchnabel-OP-Trend angestoßen, Kylie Jenner verschönerte ihr Gesicht, Ariana Grande liess sich Fett absaugen und Mariah Carey wurde schlank dank Magenband.

„Trends für die Bikinifigur – Medical One Beauty-Interview“

Was aber sollte man beachten bei einer Beauty-OP?  Aufschluss über wichtige Fragen hierzu gibt Dr. med. univ. Maria Boyce: sie ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Stuttgart und behandelt seit Jahren erfolgreich ihre Beauty-Patienten. Sowohl im als auch nach dem Sommeurlaub.

Beauty-OPs: Was sollte man hierbei als Patient / als Facharzt beachten?

Frau Dr. med. univ. Maria Boyce ist Fachärztin des Medical One Schönheitszentrums Stuttgart. Als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügt sie über ein breites Spektrum der plastisch-ästhetischen Chirurgie.

Dr. Maria Boyce:  „Als Patient ist es wichtig, einen Eingriff gut zu planen und sich der Erfolgsaussichten und Risiken bewusst zu sein. Ein operativer Eingriff eignet sich leider nicht als „Last-minute-fix“ um die Bikinifigur zu erreichen, da der Körper Zeit für die Heilung braucht und diese Phase auch mal 6 Monate anhält bis man ein endgültiges Ergebnis sieht.  Wenn es heiß ist schwitzt man natürlich auch mehr in den Verbänden – was unangenehm werden kann. Narben sollten auch nicht in die Sonne. Das gilt für ein Jahr, um Pigmentverschiebungen zu vermeiden. Als Facharzt ist es wichtig, diese Punkte mit den Patienten zu besprechen, damit diese gut über den zu erwartenden Heilungsverlauf aufgeklärt sind.“

Was ist nach dem Sommer-Urlaub besonders gefragt?

Dr. Maria Boyce:  „Im Sommer werden vor allem viele minimal-invasive Eingriffe wie Unterspritzungen und Lippenmodellierungen durchgeführt. Auf der anderen Seite können sich viele Patienten vor allem im Sommer gut Urlaub nehmen und lassen Eingriffe wie Brustvergrößerungen jetzt durchführen – und nutzen dann den Urlaub, um sich zu erholen. Aus Eingriffe im Gesicht, wie z.B. Lidstraffungen, lassen sich im Sommer gut durch Sonnenbrillen kaschieren. Andere Eingriffe wie Liposuktionen werden eher nicht durchgeführt,  da ein Kompressionsmieder für 6 Wochen getragen werden sollte und das kann schon recht warm werden bei diesen Temperaturen.“

Gibt es auch Last-Minute Maßnahmen für die Bikinifigur – und was kann man vor dem Herbsturlaub machen lassen?

Dr. Maria Boyce:  „Bis zum Herbst wäre ja noch etwas Zeit also lassen sich selbst größere Eingriffe wie Brustvergrößerungen noch machen. Wichtig ist zu beachten, dass es meist 6 Monate braucht um ein Endergebnis zu erzielen. Ein voraussichtliches Ergebnis sieht man aber bereits nach 6 Wochen.“

Welche Voraussetzungen muss der Patient mitbringen für Beauty OPs?

Dr. Maria Boyce:  „Prinzipiell sollte ein Patient gesund sein, die Zeit um die OP gut geplant haben –  sich also bei größeren Eingriffen Unterstützung besorgt haben und gut aufgeklärt sein. Umso fitter jemand vor einer OP ist, umso schneller erholt er sich nachher. Daher sind gesunde Ernährung und Fitness (regelmäßiger Sport) von Vorteil.“

Beauty Sommer-Dauer-Trend „Brazilian Butlift“ und neuerdings Bauchnabel-OPs: was wird da gemacht?

Dr. Maria Boyce:  „Beim Brazilian Butt-Lift wird ein Eigenfett-Transfer im Bereich des Gesäßes durchgeführt. Hierzu werden von anderen Arealen wie z.B Hüfte und Oberschenkeln Fett abgesaugt, dieses aufbereitet und oberflächlich im Bereich des Gesäßes wieder eingespritzt. Dadurch lässt sich eine viel weiblichere Silhouette schaffen. Dieser Eingriff ist jedoch nicht ganz risikoarm und kann nicht bei jedem durchgeführt werden. Daher sollten sich Patienten unbedingt einen gut ausgebildeten Facharzt suchen.  Bei der Bauchnabelkorrektur wollen viele einen kleineren Bauchnabel. Hier muss vorab genau untersucht werden, dass keine Bauchnabelhernie vorliegt, die den Nabel nach außen drückt und das den Nabel grösser erscheinen lässt. „

Ist ein sportlicher Sonnen-Urlaub im Herbst/Winter nach einer Sommer OP möglich?

Dr. Maria Boyce:  „Das kommt ganz auf den Eingriff und den geplanten Urlaub an. Nach kleinen Eingriffen sollten keine Einschränkungen bestehen. Selbst nach größeren Eingriffen kann man aber nach gut 6 Wochen wieder in den Urlaub fahren. Dies sollte aber im persönlichen Gespräch mit dem Facharzt geklärt werden. „

Ist es möglich, bis Ende des Jahres seine Traumfigur zu erzielen? Wie?

Dr. Maria Boyce:  „Prinzipiell ja! Dazu gehören aber vor allem ein gesunder und  sportlicher Lebensstil. Wenn ein operativer Eingriff dazu beitragen kann, dann soll dieser gut mit einem Facharzt zusammen besprochen und geplant werden.  Dann steht der Traumfigur nichts im Wege. „

Fazit: Sommer-Trends Brazilian Butlift und Bauchnabel Op sind für Normalgewichtige interessant. Frische Operationswunden und Narben sollten aber nicht mit der Sonne in Kontakt kommen. Größere Eingriffe sind nicht zu empfehlen, wenn der Patient noch einen Badeurlaub im Süden plant. Kleinere Eingriffe, wie etwa eine Faltenunterspritzung oder eine Lippenvergrößerung, sind ohne Probleme möglich. Nasenkorrekturen und Faceliftings können ebenfalls durchgeführt werden, sofern die ausreichende Ruhezeit eingehalten wird. Auch Lidstraffungen werden gerne im Sommer durchgeführt, da die Augen hinter der Sonnenbrille versteckt werden können. Im Spätsommer / Herbst können dann Brustverkleinerungen, Fettabsaugungen oder auch Gesäßliftings problemlos durchgeführt werden. Die Empfehlung der Medical One Fachärzte: rechtzeitig und realistisch planen, beraten lassen und buchen!

Zur Person: Frau Dr. med. univ. Maria Boyce ist Fachärztin des Medical One Schönheitszentrums Stuttgart. Als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügt sie über ein breites Spektrum der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Sie ist Mitglied in folgenden Vereinigungen / Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Royal College of Surgeons of England (RCSE)

„The Work“ nach Byron Katie

„The Work“ nach Byron Katie

Kennen Sie das auch, Sie sind Feuer und Flamme…

.. für eine Entscheidung, die Sie getroffen haben. Und plötzlich steht irgendjemand auf und löscht das ihn Ihnen lodernde Feuer mit einem Schlag.

Die vier Fragen von Byron Katie holen Sie schnell wieder in ihrer eigenen Wahrheit zurück. Nehmen Sie sich dazu genau die Zeit, die Sie brauchen und warten sie auf die Antwort Ihres Herzens. Mehr lesen

Freundschaft Plus – Geschichten mit Benefit…

Freundschaft Plus – Geschichten mit Benefit…

 

Ein Buch von Alena Riha zum Thema „Freundschaft Plus“

Das Singledasein genießen, auf Sex aber natürlich nicht verzichten wollen…ohne dauernd wechselnde Sexpartner! Vieleicht kann eine “Freundschaft Plus” dabei helfen den eigenen Weg zu finden.

Durch Sex kann alles schnell kompliziert werden, muss es aber nicht. 33 junge Leute genießen ihr Singledasein, wollen auf Sex aber natürlich nicht verzichten. Dies betrifft jedoch auch die Generation “Sexy over forty“, Freundschaft Plus funktioniert im reifen Alter sogar etwas besser… Eitelkeiten spielen keine so große Rolle mehr und vieles wird etwas relaxter betrachtet.

So finden sich heutzutage viele in einer Freundschaft Plus wieder, wo sie sich unkomplizierten Sex erhoffen. Ab und an kann man ja etwas zusammen unternehmen, wenn man will.

Doch wenn es um die Befriedigung körperlicher Gelüste geh,wird rasch klar, dass es meistens schwierig wird. Einige der Protagonisten verlieben sich, andere brechen Herzen. Gefühle machen Sex wohl kompliziert.

Es sind Freunde, Kollegen, Bekannte und sogar Unbekannte, mit denen die 33 jungen Menschen in diesem Buch verkehren. Ihre Erfahrungen erzählen von falscher Hoffnung, Experimentierfreudigkeit, unglücklichem Verliebtsein und davon, ob Freundschaft Plus funktionieren kann.

 

 

Lust bekommen auf mehr? Das Buch ist sehr empfehlenswert und leichtfüßig zu lesen. Amüsant und Lehrreich für eigene Freundschaft Plus Geschichten ;o)))

Übrigens: Der Ge-man Power Drink ist erfahrungsgemäß sehr hilfreich für Euren Lover um die nötige Power für ein ausgedehntes Liebesspiel zu haben.

Ge-man Power Drink jetzt Bestellen

Adieu Schlankheitswahn: Geniesser mögen’s kurvig

Adieu Schlankheitswahn: Geniesser mögen’s kurvig

Mögen Männer vollschlank oder lieber voll schlank? Eine von LemonSwan in Auftrag gegebene Statista-Marktforschung bringt da ein klares Ergebnis. Redaktionsseitig verwundert es uns nicht, spreche ich doch auch viel mit Geniessern…

Eisernes Kalorienzählen lohnt sich nicht…
Die Herren der Schöpfung finden gerade weibliche und kurvige Frauen besonders anziehend, so das Ergebnis der Marktforscung. Woran wir Geniesserinnen ja oft zweifeln, aber wir sorgen uns völlig unnötig um die Figur! Geniesser mögens kurvig…

Männer sind wieder einmal gelackmeiert…
Für die uns so geliebten Männer heißt es allerdings laut Studie nun „jeder Gang macht schlank“. Wir Ladies favorisieren bei potenziellen Partnern natürlich wieder einmal eindeutig den sportlich schlanken Typ. Allerdings mit einem Hoffnungsschimmer: Weniger sexy finden Frauen eine sehr dünne Figur.

Schmale Männer können aber aufatmen: Frauen legen in der Optik mehr Wert auf Gesicht, Zähne, Augen und die Körperhaltung als auf die Figur. Dem männlichen Geschlecht sind neben der Figur übrigens ebenfalls Gesicht, Augen und gepflegte Zähne sehr wichtig.

„In der Anbahnung einer Beziehung spielt die Optik noch eine sehr wesentliche Rolle. Je länger eine Beziehung sich aber entwickelt, desto glücklicher ist sie, wenn die Partner miteinander reden und einander zuhören. Auch ein ähnlicher Humor und gemeinsames Lachen verbindet. Die Basis bilden dabei gemeinsame Werte, Einstellungen und Persönlichkeits-merkmale“, weiß Andrea Simmer, Diplom-Psychologin von LemonSwan, zu berichten.

Bei der Partnerwahl empfiehlt es sich daher, insbesondere die Kompatibilität der eigenen Werte und grundsätzlicher Einstellungen miteinzubeziehen. Den ersten Schritt übernimmt LemonSwan mit dem innovativen Persönlichkeitstest. Der Matching-Algorithmus der Online-PartnerFairmittlung ist der neueste am Markt und vergleicht basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie gut zwei Menschen auf Dauer zusammenpassen.

Der Sex-Faktor: Diese Rolle spielt er in einer Beziehung
Was macht besonders attraktiv? Und ist Sex wirklich nur Nebensache? LemonSwan und Statista wollten es wissen und haben auch dazu Deutschland befragt.

Kleider machen Leute – Gesichter machen sexy: Das zeigt das eindeutige Ergebnis der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage des Hamburger Start-ups. Bei der Partnersuche achten die Befragten demnach beim äußeren Erscheinungsbild insbesondere auf Gesicht, gepflegte Zähne und die Augen. Haare, Hände, sowie Körpergröße spielen zwar auch eine Rolle, ihnen wird im Vergleich aber deutlich weniger Beachtung geschenkt.

In Puncto Zärtlichkeiten und Sex scheiden sich übrigens die Geister. Das Fazit der männlichen Befragten: Sie voten die schönste Nebensache der Welt in die Top 3 der wichtigsten Aspekte in einer Beziehung. Die Ladies vergeben gerade einmal den zehnten Platz im Top 15 Ranking!

Interessant: Beide Geschlechter schreiben Zärtlichkeiten und Sex einen weitaus höheren Stellenwert zu als etwa dem Gefühl verliebt zu sein. Schluss also mit rosaroter Brille und Bauchkribbeln! Die Verliebtheit liegt in der Gesamtwertung lediglich auf Platz zwölf.

Bist Du aktuell noch auf der Suche nach einem liebevollen Partner? Melde dich einfach bei LemonSwan an, beantwortet einige Fragen zur Persönlichkeit und schaue direkt Deine Partnervorschläge an. Dank des neuesten Matching-Algorithmus am Markt lernen Singles genau die potenziellen Partner kennen, die besonders gut zur eigenen Persönlichkeit passen.

Die Top 3 Beziehungskiller der Deutschen
Hier noch ein Tipp was in einer Beziehung wirklich wichtig ist und welchen Wert wir Deutsche der Treue noch zuschreiben? LemonSwan und Statista haben nachgefragt und dazu interessante Erkenntnisse erlangt.

Demnach ist Beziehungskiller Nummer 1 der Vertrauensbruch. Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, dass Vertrauen für sie der wichtigste Aspekt in einer Beziehung ist. Erstaunlich: Die bedingungslose Treue verliert offensichtlich an Bedeutung. Im Ranking landet sie weit hinten, gerade einmal auf dem achten Platz!

Platz zwei geht an die Humorlosen. Bei diesem Beziehungskiller versteht knapp die Hälfte der Befragten keinen Spaß; Sie legen besonders großen Wert darauf, in einer Beziehung gemeinsam lachen zu können. In Puncto Humorlosigkeit wird also hier aus Spaß schnell Ernst.

Riskant ist es auch, in einer Partnerschaft nicht richtig aufeinander einzugehen. Dieser Aspekt wurde zu Beziehungskiller Nummer 3 gevotet. Die Umfrage ergibt: Wer zuhören kann ist klar im Vorteil.

„Was die Liebe nicht nur für kurze Zeit, sondern langfristig stark macht, ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Unsere Marktforschung gibt aber Aufschluss über das, was den meisten Männern und Frauen in Deutschland besonders wichtig ist“, erläutert Statista Geschäftsführer Friedrich Schwandt. „Sie schafft Orientierung und kann helfen, das eigene Bauch- und Herzgefühl einzuordnen und so den Richtigen oder die Richtige zu finden.“

„Ist die Beziehung erst an einem der No-Gos gescheitert, schauen sich Singles besser nach Partnern um, die wirklich zu ihnen passen und die ähnlichen Ansichten mit ihnen teilen. Mit unserer neuen Online-Partnervermittlung LemonSwan geht das jetzt so einfach wie nie“, rät Arne Kahlke, Gründer und Geschäftsführer des jungen Unternehmens.

 

Über LemonSwan:
LemonSwan gilt als fairste Partnervermittlung Deutschlands. Warum? Für Alleinerziehende, Studenten und Auszubildende ist das Angebot 100 % kostenlos. Liebe sollte schließlich nicht am Geldbeutel scheitern!
Das 2017 von Arne Kahlke und Oliver Czok gegründete Unternehmen bringt mit dem innovativen LemonSwan® Prinzip die Menschen zusammen, die im Hinblick auf ihre Persönlichkeit perfekt zueinander passen.
Das Markenzeichen des Unternehmens, der Schwan, steht übrigens für tiefe Liebe und lebenslange Treue in der Partnerschaft.

Mit einem wissenschaftlich basierten Persönlichkeitstest untersucht das Start-up genau die Komponenten der Persönlichkeit und der Partnerschafts-Persönlichkeit, die für eine langfristig glückliche Partnerschaft besonders entscheidend sind. Im Rahmen des Matchings schlägt LemonSwan den Mitgliedern diejenigen Singles vor, die sich in ihrem Eigenschaftsprofil besonders gut ergänzen.

Wissenswertes zum Valentinstag

Wissenswertes zum Valentinstag

Unerwartet kommt er für manche am 14.02 jedes Jahres… der Valentinstag…

Für so einige ist es daher ein Tag den sie lieber nicht vergessen sollten. Also noch einmal zur Erinnerung an alle Geniesserinnen: jeden 14. Februar ist Valentinstag. Weltweit feiern ihn viele Millionen Menschen.

Ketzerische Frage: Ist der Valentinstag von der Floristik Branche erfunden worden?

Rosen zählen zu den am meisten verkauften Blumen zum Valentinstag. Wie dieser Strauß von Flowerdreams.de

Viele Floristen und Floristinen profitieren natürlich vom Valentinstag. Gerhard Dohrn-van Rossum, Experte für das Mittelalter hat schon vor einiger Zeit die Verbindung zwischen Fest der Liebenden und Blumenindustrie als unfair bezeichnet. Als „ziemlich sicher“ bewertete er jedoch den Ursprung des Festes in Zusammenhang mit Bischof Valentin von Terni Bischof von Terni, zu dessen Ehren in Rom sogar eine Basilika errichtet wurde. Jedoch existieren keine direkten Quellen oder gesicherte Informationen dazu…
Die Legende besagt, er habe als Bischof im 3. Jahrhundert den Sohn eines Redners geheilt. Verbotene Trauungen, aufgrund des damaligen Kaisererlasses,  soll er durchgeführt und letztlich dafür mit dem Leben bezahlt haben. Er wurde an einem 14. Februar, vermutlich im Jahr 269, hingerichtet.

Neben ihm soll es allerdings noch einen weiteren Valentin in der katholischen Kirche gegeben haben, der ebenfalls als Namensgeber des Tages in Betracht kommen könnte. Ob es sich bei den beiden Katholiken um zwei Personen oder um ein und denselben Valentin handelte, ist allerdings unklar. Auch die Frage, warum der 14. Februar als Festtag der Liebe gefeiert wird, geht den Überlieferungen zufolge nicht ganz hervor.

Unter den auf Google zehn meistgesuchten Blumen befinden sich auf Platz eins: rote Rosen. Rang zwei belegen Tulpen, Rang drei Pfingstrosen. Wer ein wenig Abwechslung in die Vasen bringen möchte, sollte sich um schwarze oder gar goldene Rosen kümmern. Diese beiden Varianten stehen auf Platz vier und fünf der Google-Suchtrends.

Warum schenkt man Blumen zum Valentinstag?

Historiker Dohrn-van Rossum erklärt, Blumen und Herzen entsprächen eher jüngeren Traditionen aus dem englischen und amerikanischen Raum. Dort würden Beziehungen von Geschlechtern stärker an bedeutenden Tagesdaten festgemacht. Erst nach dem Weltkrieg hätte sich der Brauch, Blumen zu verschenken, auch in Deutschland verbreitet. Glaubt man hier den Überlieferungen, soll der heilige Bischof aus Italien den Paaren, die er gegen den Willen des Kaisers vermählte, Blumen aus seinem Garten geschenkt haben.

Am Valentinstag nicht zu arbeiten wäre natürlich schön. Arbeitgebern würde dies jedoch kaum gefallen. Ein gesetzlicher Feiertag ist er also nicht, eher ein Gedenktag.

Denkt immer daran: „Für die Welt da draußen sind wir nur irgend jemand, für jemanden bedeuten wir aber hoffentlich die Welt. Und es gibt Menschen, die uns die Welt bedeuten.“ Bernhard Eckert